Rechtsanwalt Michael Terhaag LL.M.

Logo terhaag.de

 

Beitrag im Tagesspiegel: "Wie frei ist die Meinung im Netz?"

06.09.2013

Beitrag im Tagesspiegel: "Wie frei ist die Meinung im Netz?"

Immer wieder werden in sozialen Netzwerken bestimmte Gruppen zum Meinungsaustausch gebildet. Ist das erlaubt, wenn erkennbar das Ziel verfolgt wird, damit bestimmte Personen oder Unternehmen zu diskreditieren?

Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut – und das soll auch so sein. Aber natürlich gibt es auch hier Grenzen, die maßgeblich dann überschritten werden, wenn falsche Tatsachenbehauptungen verbreitet oder Personen unmittelbar diskreditiert oder sogar beleidigt werden.

In einem aktuellen Fall hatte ein Landrat eine öffentliche Facebookgruppe „Dauer-Leserbriefschreiber … for President“ gegründet, wobei er auch den tatsächlichen Namen des Betroffenen verwendete und den Bürger in der Gruppenbeschreibung als „Besserwisser“ bezeichnete...


 

Weitere Informationen

Für mehr Informationen hier klicken!
 


Anwalt - Rechtsanwalt - Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz - Fachanwalt für IT-Recht

Markenrecht, Wettbewerbsrecht, Urheberrecht, IT-Recht und Onlinerecht, E-Commerce, Telekommunikationsrecht
Medienrecht & Presserecht, Datenschutzrecht und Glücksspielrecht - Abmahnung und Einstweilige Verfügung

© 1999-2017 - RA Michael Terhaag, LL.M.